Ärzte helfen in der dominikanischen Republik

Am 20.10. brachen 11 Ärzte 1 Physiotherapeutin und Gerlinde Reichart vom Eine Welt e. V. als Krankenschwester in die Dominikanische Republik auf, um in dem kleinen abgelegenen Bergdorf Las Lagunas und in den angrenzenden Regionen ein medizinisches Versorgungsprojekt durchzuführen. Dr. Diethmar Antoni, dem Eine Welt e. V. Kirchheim seit langem verbunden, war der Initiator dieses Projektes.

 

Es waren die unterschiedlichsten Fachrichtungen vertreten: Kardiologie, Dermatologie, Pädiatrie, Gynäkologie, Neurologie, Zahnmedizin sowie Internisten, und Allgemeinärzte. Die lokale Organisation und Unterstützung wurde durch Pater Ernesto und den Mitarbeitern der Missionsstation IlAC in beeindruckender Art und Weise geleistet.

 
Las Lagunas liegt ca. 3 Autostunden südwestlich von Santiago de los Caballeros auf 1400 Meter Höhe.
In Las Lagunas angekommen, wurden sie von Antonio, dem medizinischen Beauftragten des Dorfes, herzlich begrüßt, der sich auch den Gastfamilien bekannt machte, in deren Hütten sie die 5 Tage wohnten.
Anschließend wurden die mitgebrachten Medikamente, eine großzügige Spende einer Pharmafirma, in eine provisorische Apotheke eingefäumt und Untersuchungsräume für den nächsten Tag vorbereitet. Die Ausstattung war sehr einfach aber ausreichend. Die Mitarbeiter vom ILAC hatten sogar eine mobile Zahnarztpraxis mit allen notwendigen Geräten nach Las Lagunas transportiert.
Am Nachmittag fand ein bewegender Gottesdienst statt, in dem die Ärzte allen Dorfbewohnern vorgestellt wurden.
In den nächsten 5 Tagen wurden ca. 750 Patienten behandelt und ca. 80 zahnärztlich versorgt. Geduldig und dankbar warteten die Patienten vor den unterschiedlichsten Behandlungsräumen.
Am letzten Abend fand ein Abschlussgottesdienst statt. Im Anschluss veranstalteten die Dorfbewohner ein Fest für die Ärzte und schenkten Ihnen zum Abschied kleine Blumensträuße und dichteten sogar ein Lied.
„Wir lernten Menschen kennen, die ihre Türen und Herzen für uns öffneten, die uns zunächst fremd waren, die wir als Freunde verlassen haben. Adios hasta pronto! - wir kommen wieder!“

>> Krankenhaus in der Dominikanischen Republik

>> Terrassenbau in der Dominikanischen Republik

>> Auto für ILAC in der Dominikanischen Republik

>> Brücke in der Dominikanischen Republik

Home
Verein
Projekte
Läden
Termine
Kontakt
Links
Impressum